Lusya sucht ein neues Zuhause

Lusya kam diesen September gemeinsam mit Shonya zu uns und ist etwas älter als ein Jahr. Aufgrund des Ukrainekrieges hat sie ihr Zuhause verloren und musste schweren Herzens von ihren Haltern abgegeben werden. Trotz der langen, beschwerlichen Reise nach Deutschland und der Trennung von allem, was ihr lieb war, bleibt sie tapfer. Schon seit dem ersten Tag überschüttet die schöne Kätzin uns mit Liebe und fordert viele Streicheleinheiten ein. Möchte sie Aufmerksamkeit, gibt sie dies lautstark kund. Da die weiße Samptpfote eine sehr kräftige Stimme und einen unerschütterlichen Schlaf hat, gehen wir davon aus, dass sie zumindest schwerhörig ist.

Wer einen neuen Mitbewohner sucht, der ganz viel Liebe möchte und noch mehr Liebe zu geben hat, ist hier goldrichtig. Da sie nur Wohnungshaltung kennt und ihr fehlendes Gehört ein Risiko darstellt, sollte Lusya ausschließlich drinnen gehalten werden. Damit sie nicht einsam wird, sollte sie auch einen Artgenossen bei sich haben. Melden Sie sich einfach per E-Mail oder telefonisch bei uns, dann können Sie vielleicht schon bald Bekanntschaft mit der zuckersüßen Lusya machen.