Amelie sucht ein neues Zuhause

Die zuckersüße Amelie ist im Mai 2019 geboren. Hat sie ihre Menschen fest ins Herz geschlossen, ist sie absolut zutraulich und verschmust. Da darf sogar der Bauch gekrault werden 🙂 Amelie ist vollständig geimpft und freut sich auf ein Zuhause mit Freigang in katzensicherer Umgebung oder auf eine reine Wohnungshaltung mit einem Artgenossen.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Einstein sucht ein neues Zuhause

Unser lieber Einstein ist auf der Suche nach einem tollen Zuhause. Ruhig soll es sein, am besten mit einem schönen Garten und ohne viel Verkehr. Einstein wird jetzt 12 Jahre alt und am liebsten kuschelt er mit uns Menschen. Er ist sehr verschmust und anhänglich. Der schöne rote Kater ist kastriert, gültig geimpft und braucht Freigang.

Bei Interesse freuen wir uns sehr auf Ihren Anruf.

Milow sucht dringend ein neues Zuhause

Unser lieber Milow sucht dringend ein neues Zuhause. Leider versteht er sich nicht mit unseren anderen Katzen, daher braucht er dringend eine liebevolle Umgebung ohne Artgenossen (ein starker Siam-Partner wäre möglich) und mit Freigang in einer katzensicheren Umgebung. Er ist extrem menschenbezogen, sehr kinderlieb und schmust für sein Leben gerne. Geboren wurde er am 06.02.2014, er ist kastriert und gechipt. Milow (Siam Thai seal point tabby) ist ein Herzenskater, der in der richtigen Umgebung alle Mitbewohner sehr glücklich macht. Milow wird ausschließlich in erfahrene Hände abgegeben (Schutzvertrag + Schutzgebühr). Sachkunde über die Rasse und Haltung setzen wir voraus. Nähere Informationen erfahren Sie gerne telefonisch.

Milow wohnt noch nicht bei uns im Tierheim. Gerne können Sie uns kontaktieren, wir leiten Ihre Anfrage dann an die jetzige Besitzerin weiter. 

Cosi sucht ein neues Zuhause

Unser wunderschönes Katzenmädel Cosi ist im April 2019 geboren. Cosi ist absolut unkompliziert und eine typische Jungkatze. Die quirlige und aufgeweckte Jungkatze freut sich auf späteren Freigang und viele streichelnde Hände. Artgenossen oder andere Tiere sind kein Problem. Bei Interesse bitten wir um einen kurzen Anruf, da unser Tierheim momentan für Besucher geschlossen ist. Wir können dann gerne einen Termin zum Kennenlernen vereinbaren.

Wir wünschen allen einen erholsamen Sommerurlaub!

Unser Tierheim ist vom 06.08.2019 bis 23.09.2019 für Besucher geschlossen.

In Notfällen sind wir telefonisch unter der 09548-8186 erreichbar. Bei ernsthaftem Interesse an einem unserer Tiere, freuen wir uns auch in der Urlaubszeit über Ihren Anruf!

Veröffentlicht in News

Jerry sucht ein neues Zuhause

Mit Jerry hat mal wieder ein Traumkater zu uns gefunden. Der neunjährige Kater ist sehr verschmust und anhänglich, würde jede Familie super ergänzen. Er hat ein ruhiges Wesen und wäre der perfekte Kater für all diejenigen, die mit der Katzenhaltung neu beginnen möchten. Es darf gerne schon eine Katze im Haushalt wohnen, solange es später wieder Freigang gibt, hat Jerry damit kein Problem. Er ist kastriert und gültig geimpft.

Simba sucht ein neues Zuhause

Der entzückende Jungkater Simba möchte endlich umziehen. Er will toben und spielen und vor allem ausgiebig kuscheln. Simba ist im März 2019 geboren und eine typische aufgeweckte Jungkatze. Menschen findet er ganz toll, er ist sehr zugänglich und verschmust. Gerne können Sie Simba zu unseren Öffnungszeiten persönlich kennenlernen.

Tweety und Gismo suchen ein neues Zuhause

Wir sind die Gebrüder Gismo und Tweety und inzwischen stolze 15 Jahre alt. Bis auf ein bisschen Bluthochdruck bei Gismo sind wir wohlauf. Gegen den Bluthochdruck nimmt Gismo eine kleine Tablette und damit geht es ihm sehr gut. Wir beide lieben den Kontakt zu unseren Menschen und wollen auch gerne geschmust werden. Wenn es uns aber zu viel wird ziehen wir uns auch gerne zurück. Wir sind beide kastriert und geimpft, einen Gesundheitscheck haben wir auch erst hinter uns.
Wir suchen ein neues Zuhause indem wir Liebe und Streicheleinheiten bekommen. Hunde haben wir nicht so gerne in unserer Nähe, Hasen wären aber total ok. Gelebt haben wir bis jetzt als Wohnungskatzen. Ein Balkon mit Netz oder ein schöner Garten wäre aber auch toll. Wer hat ein großes Herz für ältere Katzen und schenkt uns ein letztes Zuhause?  Bild oben Tweety, Bild rechts Gismo.

Alesso sucht ein neues Zuhause

Als krankes Jungkätzchen kam Alesso vor über einem Jahr zu uns ins Tierheim. Gesundheitlich ist der 1,5 jährige Kater absolut unauffällig, allein sein zurückhaltendes Wesen ist daran Schuld, dass er noch hier bei uns ist. Der schüchterne Kater hat ein großes Herz für Artgenossen und liegt so gerne draußen in der Sonne. Geduldige Menschen, die ihn so akzeptieren wie er ist, das wäre ein Traum! Alesso ist kastriert, gültig geimpft und braucht später wieder Freigang.

Swip sucht ein neues Zuhause

Bereits ein Jahr wartet unsere liebe Swip auf ein neues Zuhause. Die schüchterne Katze sucht einen ruhigen Haushalt mit geduldigen Bewohnern. Sie würde gerne erobert werden, braucht dafür aber viel Zeit. Swip ist kastriert, gültig geimpft und kann gerne zu unseren Öffnungszeiten besucht werden. Swip freut sich auf späteren Freigang.

Amadeus sucht ein neues Zuhause

Amadeus wird in Kürze 6 Jahre alt. Er ist ein ruhiger und lieber Kater, sehr auf Menschen fixiert. Langes Streicheln, Spielen und Kuscheln findet er prima. Er möchte seine neuen Besitzer für sich alleine haben, andere Katzen akzeptiert er im gleichen Haushalt nicht. Späterer Freigang muss möglich sein, mit einer reinen Wohnungshaltung kommt er nicht zurecht. Er ist natürlich kastriert und gültig geimpft.

Mizu sucht ein neues Zuhause

Wir suchen ein neues Zuhause für die bildschöne Katze Mizu. Sie wurde am 01.04.13 geboren, ist sterilisiert und geimpft. Mizu ist eine neugierige, verspielte, kuschlige, freundliche und unkomplizierte Hauskatze, die sich gerne auch auf der Terrasse aufhält. Erfahrungsgemäß tut sie sich schwer, wenn sie sich ein Zuhause mit anderen Katzen teilen muss. Hier wäre ein Hauhalt ohne eine weitere Katze perfekt. Freigang kennt sie schon, eine reine Wohnungshaltung ist für sie keine Option.

Möchten Sie dieses Traumkätzchen kennen lernen? Bitte rufen Sie uns an, wir stellen gerne den Kontakt zur jetztigen Besitzerin her. Mizu lebt noch nicht bei uns im Tierheim. 

Feedback von Minzi, vermittelt im September 2018

Liebe Melanie,

hier mal wieder ein paar Fotos von Minzi. Sie hat jetzt den Freigang entdeckt, flitzt aber sofort ins Haus wenn irgendwas ist. Z.B. zu laut zwitschernde Vögel, heimkommende Nachbarn, ein vorbeifahrendes Auto mit lauter Musik… Zecken hat sie auch ganz gut aufgesammelt, aber die scheitern an ihrem dichten Fell und haben sich immer gut mit dem Zeckenkamm einsammeln lassen.

Was sie noch nicht so ganz begriffen hat, ist dass man sich in den Schatten legen kann. Sie legt sich meistens ins die pralle Sonne und flüchtet entsprechend schnell wieder ins schattige Haus. Den Kirschbaum hat sie neulich auch mal wieder von allen Seiten beäugt, auch daran gekratzt, aber hoch ist sie nicht. Vermutlich war zu viel Gezwitscher drin.

Besuch mag sie nach wie vor nicht, auch nicht ihren Katzensitter, von dem sie sich aber durchaus gerne streicheln lässt wenn wir nicht da sind – es gibt Beweisfotos! 🙂 Ansonsten wird sie immer mehr „Katze“. Ein neuer Lieblingsplatz ist auf dem Esstisch, logisch, da sieht man gut in alle Richtungen. Das mag aber ich nicht und habe sie sofort gescheucht wenn sie dort lag. Jetzt liegt sie dort, wenn wir nicht daheim sind. Wenn sie uns heimkommen sieht, holt sie uns an der Tür ab. Da kann ich dann nichts mehr machen außer Haare vom Tischläufer klauben und ihre Cleverness bewundern. Wenn sie auf ihrer Decke liegt, holt sie uns eher nicht an der Tür ab, sie kann da also sehr wohl unterscheiden. Auch probiert sie gerade verschiedene Schlafplätze durch, sie bringt uns aber jeden Abend erst mal ins Bett ehe sie davonzieht.

Außerdem hat sie entdeckt, dass es nicht ihr Nachteil ist, wenn sie bei unserem Frühstück mal zum Esstisch kommt. Käse, Wurst, Schinken sind jetzt deutlich interessanter als noch vor ein paar Wochen. Aber sie bettelt nicht. Wenn sie sieht es gibt nichts mehr, legt sie sich neben mich auf den Stuhl und ringelt sich ein.

Gesundheitlich geht es unserer 16-jährigen Katzendame gut, vor ein paar Tagen habe ich sie mit 4,0 kg gewogen. Vor einiger Zeit war sie mal etwas moppelig, da haben wir den Mittagssnack eingestellt. Bei der letzten Untersuchung war die Schilddrüse wieder etwas zu hoch, wobei der Tierarzt gemeint hat, es kann sein dass durch ihr zu dem Zeitpunkt höheres Gewicht die Medikation nicht ausgereicht hat. Klinisch ist uns nichts aufgefallen und ihr Nierenwert ist „jugendlich“. Ihrem Alter entsprechend ruht sie natürlich auch viel, spielt aber auch mit der Maus und dem Baldriankissen und marschiert durch den Garten. Sonst ist sie nach wie vor unglaublich lieb.

Ich kann ihr z.B. alleine die Ohren ausputzen oder die Krallen schneiden, ohne dass sie jemand halten muss. Ans Kämmen hat sie sich auch gewöhnt, zur Zeit haart sie unglaublich stark und muss dann natürlich öfter eine Haarwurst erbrechen, also wird jetzt 2x täglich gekämmt. Auf den Schoß kommt sie nach wie vor nicht. Sie kommt höchstens mal her, lässt sich streicheln, marschiert auf ihre Decke und schaut erwartungsvoll. Also wir denken, es geht ihr rundum gut!

Viele liebe Grüße!

Nachricht von Hugo, vermittelt im Juni 2019

Hallo Melanie,

kurzes Update zu Hugo. Was soll ich sagen…. Es läuft super 🙂 er ist jetzt in den 5 Tagen die er da ist so aufgetaut. Er benimmt sich super, benutzt sein Katzenklo, sucht schon Nähe zu uns und ist super verträglich. Mio und er passen wie ein Topf und Deckel. 🤗

Das wird glaub ich ne richtige Love-Story zwischen den beiden 😋

Viele liebe Grüße

Nachricht von Kajo, vermittelt im April 2019

Hallihallo, liebe Melanie!

Kajo möchte sich gerne einmal wieder schnurrend bemerkbar machen und ein paar Zeilen mit Bildbonus hinterlassen..😉

Ich habe mich hier bei meinen ersten eigenen Dosis sehr gut eingelebt, auch mit der teilweise mysteriösen Mitbewohnerin arrangiere ich mich immer besser, ja, ich kann sagen, es ist sogar so eine Art Liebe entstanden, auch wenn sie das oft nicht zugeben kann, ich weiß, dass sie das Gleiche fühlt..

Naja, Mädels halt!!😛

Mein neu entdecktes Hobby sind das Quatschen und vor allem der Operngesang, steigere mich von Tag zu Tag, Karriere eindeutig vorprogrammiert..vorallem, wenn es auch eine ordentliche Gage dafür gibt.

Ein Manko hat mein neues Zuhause, die Vögel befinden sich irgendwie immer auf der falschen Seite des Fensters, aber auch das ändert sich in spätestens einem halben Jahr, solange schmachte ich eben noch keckernd und sabbernd vor mich hin..

Soo, nun aber selbst für meine Verhältnisse genug gequatscht, ich lasse ausnahmsweise mal mein Frauchen mit ihren komischen Bildern sprechen..

Hoheitsvoll, Kajo.

Nachricht von Max und Moritz, vermittelt im Oktober 2018

Hallo Melanie,

ich wollte mich einfach einmal melden. Uns 4 geht es sehr gut. Max und Moritz sind zwischenzeitlich ja etwa ein Jahr und haben sich sehr gut bei uns eingelebt. Max, am Anfang unwahrscheinlich ängstlich, ist inzwischen eine eigene Persönlichkeit. Stolz, wild, lieb und verschmust und langsam vertraut er auch der Nachbarin, die ab und an mal bei Abwesenheit von uns, füttert. Jagd gerne Spitzmäuse und klettert auf Bäume in utopische Höhen. Nur mit nackten Füßen muss man vorsichtig sein, die liebt er und beißt rein. Katzenmilch findet er himmlisch und verträgt sie sehr gut. Moritz auf dem Foto: Er ist ein kleiner Dicker, manchmal etwas „durchgeknallt“. Einst dachte er, er kann fliegen und fiel in den kleinen Gartenteich. Wenn er im Garten ist, kommt er ins Haus, um aufs KatzenWC zu gehen und geht hinterher wieder in den Garten. Bei uns ist er total verschmust und meint ständig, dass er Streicheleinheiten sofort benötigt und schimpft, wenn er nicht bekommt was er möchte. Am liebsten liegt er auf meinem Schoß auf dem Rücken und schnurrrrrrrrrrt. Bei der Nachbarin und bei Fremden ist er nachwievor unterm Bett oder auf dem Schrank verschwunden. Auf dem Foto ist er voll in Aktion. Ich hatte am WE Zapfen gesammelt und wollte sie auf dem Tisch trocknen. Keine zwei Minuten dauerte es bis Moritz da war und nochmal keine zwei Minuten dauerte es bis keine Zapfen mehr auf dem Tisch lag.

Ganz liebe Grüße und natürlich hoffe ich dass es auch Ihnen und den Tieren gut geht.

Nachricht von Sari, vermittelt im September 2018

Liebe Meli, liebes Tierheim Team,

endlich will ich mal Standlaut von Sari geben, die im September 2018 zu uns gezogen ist. Die vorsichtige, schüchterne Katzendame Sari, musste  erst einmal einige Zeit in Quarantäne verbringen, bis klar war, alles ist in Ordnung. Dann hat sie  die Wohnung Zug um Zug in Besitz genommen. Unter Herzklopfen haben wir nach acht Wochen die Haustür geöffnet zum Garten! Vorsichtig ist Sari mit mir auf Erkundungstour gegangen – hat die Nachbarskatzen kennengelernt und einen, ebenso getigerten Kumpel, gefunden. Es ist schon erstaunlich, wie Sari immer selbstbewusster wird und nun auch gerne mal die Nacht draußen verbringt. Sie entdeckt gemütliche neue Plätze im Haus und hält uns in Atem, denn sie ist gut versteckt: im Karton, auf dem Stuhl, unter dem Tisch oder, oder…

Kurz und gut, wir sind froh, dass sie bei uns ist!

Liebe Grüße

 

Zisis sucht ein neues Zuhause

Wer hat ein Herz für den lieben, gemütlichen Zisis? Der ruhige Kater würde sich so sehr über ein letztes Zuhause freuen. Er ist schon mindestens 13 Jahre alt, hat aber gesundheitlich keine Einschränkungen. Er ist sehr gerne draußen, ein Garten wäre prima. Andere Katzen hat er gern, nur Jungkatzen sind ihm etwas zu aufgeweckt. Zisis ist kastriert und gültig geimpft.

Belinda sucht ein neues Zuhause

Im August 2014 kam Belinda zur Welt. Zusammen mit ihrem Bruder verbrachte sie die ersten Jahre ihres Lebens. Leider trennten sich ihre Wege, aus diesem Grund sucht Belinda jetzt eine neue Bleibe. Uns Menschen findet Belinda nicht schlimm, es sei denn, wir kommen ihr zu Nahe. Sie bevorzugt einen respektvollen Abstand und möchte ihren Menschen erst einmal kennen lernen. Hier sind also sachkundige und geduldige Adoptiveltern gefragt. Belinda ist kastriert, gültig geimpft und braucht später wieder Freigang.

Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik haben ein Herz für Tiere

Eine tolle Idee hatten Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik in Höchstadt.

Mit einer ansprechenden Installation warben sie bei ihren Mitstudierenden um Spenden für das Tierheim Oberndorf. Diese konnten ein Foto ihres Haustieres an eine Bilderwand heften, sich ausgelegtes Infomaterial mitnehmen und eine Spende zur Unterstützung des Tierheims in eine Box einwerfen. So kamen stolze 180 Euro zusammen, die einer Vertreterin des Tierheims während einer Zusammenkunft in der Aula in sehr herzlicher Atmosphäre überreicht wurden. Hervorzuheben ist auch, dass nicht nur der in Not geratenen Haustiere gedacht wurde, sondern an der Bilderwand sich auch Fotos von Mitbewohnern der Erde befanden, die im Allgemeinen als so genannte „Nutztiere“ von uns Menschen ausgebeutet werden.

Die große Sensibilität der Studierenden, ihre guten Ideen und ihre Tatkraft freut uns sehr. Das verstärkt die Hoffnung, dass sich die Beziehung der menschlichen zu den nicht-menschlichen Tieren doch verbessern kann. Ganz herzlichen Dank an die Studierenden und ihren Lehrer, Markus Blumenthal!

Veröffentlicht in News

3 Kätzchen suchen ein neues Zuhause

Drei zuckersüße Kätzchen (2x männlich, 1x weiblich) suchen dringend ein Zuhause. Noch müssen sie einige Zeit bei ihrer Mama bleiben, wenn sie aber alt genug sind, freuen sie sich auf ein tolles Zuhause in einer ruhigen Wohnlage. Sie wohnen nicht bei uns im Tierheim, bei Interesse stellen wir aber sehr gerne den Kontakt zum jetzigen Besitzer her.

Dringend ehrenamtliche Helfer gesucht!

👉 EHRENAMTLICHE HELFER DRINGEND GESUCHT 👈

Ein Tierheim kann nur existieren, wenn viele Hände zusammen helfen! Leider herrscht bei uns aktuell ein Mangel an Helfern – es fehlt an allen Ecken!

DU KANNST DIR FOLGENDE ARBEITEN VORSTELLEN:

* Gartenarbeit / Pflege der Außenanlagen

* Müllfahrten

* Reinigung der Tierzimmer / Gehege

* leichte Aufgaben z. B. Spülen / Wäsche zusammen legen

DU BIST VIELLEICHT SOGAR:

* handwerklich begabt für Reparaturarbeiten, Renovierungsarbeiten etc.

* ab 18 Jahre

* verlässlich und siehst die Arbeit

Wenn du zudem noch ein Tierfreund bist und Lust auf ein freundliches, lustiges und nettes Team hast, dann melde dich am besten telefonisch unter der 09548/8187 oder per Mail an melanie@tierschutz-hoechstadt.de

 

Veröffentlicht in News

Nachricht von Yuki, vermittelt im Dezember 2017

Hallo liebes Tierheim-Team,
Hallo Freunde des Tierheims,

ich bin Yuki.  Auch wenn ich gar nicht lange im schönen Oberndorf war, bin ich euch sehr dankbar, dass ihr mich damals im Tierheim aufgenommen habt! Seit nun 1 1/2 Jahren lebe ich bei meiner neuen Familie und fühle mich dort „pudelwohl“ 🙂 Ich musste mich zwar von meiner großen Liebe Yassi und unserem Nachwuchs Yakari trennen, aber dafür habe ich hier ein schönes neues Zuhause!
Hier darf ich regelmäßig in der Hundeschule mit Junghunden Vieles lernen und vor allem Einiges nachholen, was ich als Welpe leider versäumt habe. Da ich in meinen ersten zwei Lebensjahren auch keine Grundbefehle erlernen durfte, bin ich der Älteste in meiner Hundegruppe. Dafür mache ich aber große Fortschritte, denn für Leckerlies mache ich (fast) Alles! Im letzten Jahr durfte ich mit meiner neuen Familie schon viel erleben und auch oft verreisen. Am besten hat es mir in den Bergen gefallen, egal ob in Österreich oder Südtirol, aber Hauptsache die Sonne scheint!  Denn am liebsten liege ich nach dem Wandern oder Spazieren lässig in der Sonne. Auch im weißen warmen Sand an der Ostsee lässt es sich gut Chillen und Herumtollen! Das große etwas salzige Wasser, was so sehr schaukelt ist aber gar nicht meine Welt!
Übrigens meine 2-Beiner haben herausgefunden, dass ich wohl zur Rasse der Kokonis gehöre und im Internet gibt es total viele Fotos von meinen Doppelgängern!!!

Sonnige Grüße,
bis bald in Oberndorf

Nachricht von Keyla, vermittelt im Juli 2016

Hallo liebes Tierheim-Team,

hier meldet sich mal wieder Keyla. Im Juli 2016 durfte ich in mein neues Zuhause umziehen. Dort habe ich mich nun von einer schüchternen Katze zu einer richtigen Schmusekatze entwickelt. Ich erinnere mich noch gut daran, dass in dem Text über mich auf der Facebookseite des Tierheims stand: „Es sind schon die Schüchternsten zu mega Kuschlern geworden und ich bin ja noch jung.“ Daran sieht man mal wieder, wie gut ihr eure Tiere im Tierheim einschätzen könnt und aufgrund eurer Erfahrungen wusstet, dass ich mal eine richtige Schmuserin werde. Leider gibt es auch nicht so gute Nachrichten. Mir mussten im Februar 2019 ein paar Zähne gezogen werden, da diese aufgrund einer Autoimmunerkrankung kaputt waren. Das stört mich jedoch weder beim Fressen noch beim Spielen und Toben. Ich bin weiterhin sehr verspielt und meine Lieblingsbeschäftigung ist Fangen spielen mit meinem Katzenfreund Tom. Oft rennen wir eine halbe Stunde durch die Wohnung und nach so einer Spieleinheit kann man dann katzentypisch ein paar Stunden gut schlafen.

Ich hoffe ihr freut euch zu hören, wie toll ich mich entwickelt habe und ich halte euch auf jeden Fall weiter auf dem Laufenden.

Nachricht von Tom, vermittelt im Juli 2016

Hallo Melanie,

ich durfte im Juli 2016 in mein neues Zuhause umziehen und was soll ich sagen, die größte Neuigkeit, die es von mir gibt ist wohl die, dass ich nach 2 1/2 Jahren mich nun endlich traue mich streicheln zu lassen. Nachdem ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin und dort keinerlei Kontakt zu Menschen hatte, fiel es mir sehr schwer den Menschen mein Vertrauen entgegen zu bringen. Doch nach kleinen und mühsamen Schritten habe ich es geschafft mich immer mehr zu trauen. Auch meine Katzenfreundin Keyla hat dabei geholfen, denn sie hat mir gezeigt, dass die Menschen nicht gefährlich sind und man ihnen vertrauen kann. Und dann kam vor ein paar Wochen der Moment, als ich auf Frauchen zuging und mich streicheln ließ. Darüber haben sich alle sehr gefreut, denn kaum einer hat damit gerechnet. Mittlerweile weiche ich Frauchen nicht mehr von der Seite und möchte von Tag zu Tag mehr Streicheleinheiten, welche mir natürlich auch gegeben werden. Ich hoffe, dass meine Geschichte eine Inspiration für andere sein kann sich eine schüchterne Katze aus dem Tierheim zu holen, denn auch diese können mit ein bisschen Arbeit zu Schmusekatzen werden und es lohnt sich auf jeden Fall.

Victor sucht ein neues Zuhause

Victor – aufgeweckt, verspielt und bildschön! Der im Juni 2018 geborene Kater ist ein ganz lieber Kerl. Erst schaut er zweifelnd um die Ecke, dann tobt er mit Bällen oder der Spieleangel durch den Raum 🙂 Er ist kastriert, gültig geimpft und sucht ein Zuhause mit Freigang. Ein Artgenosse oder andere Tiere sind kein Problem.

Anton sucht ein neues Zuhause

Der schöne schwarze Kater Anton ist im Juni 2018 geboren. Anfangs etwas schüchtern, taut er beim Spielen so richtig auf. Dann darf man ihn auch kurz streicheln oder ihm ein Leckerli geben. Sicherlich wird er ein richtiger Schmusekater. Er ist kastriert und gültig geimpft. Über späteren Freigang würde er sich tierisch freuen. Gerne darf im Zuhause schon ein Artgenosse auf ihn warten. Andere Tiere sind auch kein Problem.

Franz sucht ein neues Zuhause

Der getigerte Kater Franz (ca .2-3 Jahre alt) sucht ein neues Zuhause mit Freigang. Er ist kastriert und gültig geimpft. Bisher hatte er kaum Kontakt zu Menschen, ist dementsprechend sehr zurückhaltend. Hier sind katzenerfahrene Menschen gefragt, die ihm gerne viel Zeit zum Eingewöhnen geben. Eine ruhige Wohnlage ist Voraussetzung, da er später unbedingt wieder Freigang braucht. Ein Artgenosse darf gerne schon Zuhause wohnen. Für Franz wäre ein sehr ruhiger Haushalt perfekt.